Gesamt (inkl. MwSt.): 0,00 €
HY-lite-consumables-Fuel-Test-16-Fuel_Test-16_800
  • HY-lite-consumables-Fuel-Test-16-Fuel_Test-16_800
  • 202003-HiLite-Pen-usage-at-helios-lubes

HY-LiTE Pen Jet A1 test tube consumables

857,14 €
Bruttopreis

Box mit 20 Stück HY-LiTE® Pens. HY-LiTE® Pen ist eine für den Einsatz im HY-LiTE® Jet A1 fuel test Hardware konzipierte Testküvette mit gebrauchsfertig vorbereiteten Reagenzien. Bei + 2 bis + 8 °C gelagerte Testreagenzien sind bis zu dem auf der Packung angegebenen Datum haltbar. Die Haltbarkeit beinhaltet auch einen Transport oder eine Lagerung über bis zu 3 Wochen bei Zimmertemperatur.

Karton
Menge
Verfügbar

(Auszüge, beachten Sie die kompletten Anweiseungen nach Kauf + VOR Nutzung) HY-LiTE® Pen besteht aus folgenden Teilen:

• Schutzkappe für das Probenröhrchen mit integrierter Capture-Lösung (zum Patent angemeldet).
• Einem weißen (durch die Schutzkappe geschützten) Probenstift für die akkurate Probenentnahme der zu testenden Flüssigkeit. Der Stift ist mit einem Extraktionsmittel beschichtet, das ATP aus zellulärem Material freisetzt. Der Probenstift dient außerdem zum Überführen der Probe in die Küvette + in einem späteren Schritt zum Öffnen der Reagenzkammer.
• Küvette mit Testpuffer zum Verdünnen, Puffern und Neutralisieren der Probe.
• Mit Aluminiumfolie versiegelten Reagenzkammer mit einem gefriergetrockneten + stabilisierten Luciferin/Luciferase-Gemisch (US-Patente 5583024, 5674713, 5700673).

Methode
Mikroorganismen und wasserlösliche Metaboliten (einschließlich ATP) werden aus der Kraftstoffphase gebunden und in der blauen Phase der Capture-Lösung konzentriert. Der Nachweis von Adenosintriphosphat (ATP) erfolgt spezifisch durch Reaktion mit einem Luciferin/ Luciferase-Gemisch in gepufferter Lösung. Das dabei ausgestrahlte Licht wird im HY-LiTE® Jet A1 fuelt Hardware gemessen und das Messergebnis angezeigt.

Durchführung
Vorbereitung der Messprobe (gemäß der illustrierten Anleitung):
1) Ein Liter einer Kraftstoffprobe in einem geeigneten Kunststoffgefäß aufnehmen (z. B. Nalgen Art. Nr. 2104-0032 oder 332189-0032).
2) Die kleine Pipette aus dem Beutel entnehmen. Dabei die Pipettenspitze nicht berühren.
3) Die Pipettenspitze bei eingedrücktem Saugball in die Capture-Lösung im HY-LiTE Probenröhrchen eintauchen. Den Saugball loslassen, um die gesamte Capture-Lösung in die Pipette aufzuziehen. Die Capture-Lösung zur Kraftstoffprobe hinzugeben.
4) Den Deckel fest verschließen und 10 Sekunden lang kräftig schütteln. Die kleine Pipette entsorgen.
5) Die mit der Capture-Lösung behandelte Kraftstoffprobe mindestens 5 Minuten stehen lassen.
6) Die große Pipette aus dem Beutel entnehmen. Dabei die Pipettenspitze nicht berühren. Die Pipettenspitze bei eingedrücktem Saugball in die blaue Capture-Lösung am Boden des Kraftstoffprobengefäßes eintauchen.
7) Den Saugball loslassen, um die gesamte Capture-Lösung in die Pipette aufzuziehen.
8) Die blaue Capture-Lösung in das HY-LiTE Probenröhrchen überführen. Der Flüssigkeitsstand muss mindestens den Boden bedecken. Darauf achten, keine Kraftstoffphase in das Probenröhrchen zu überführen. Die große Pipette entsorgen.
9) Pen (Stift) vorsichtig aus der Schutzkappe für das Probenröhrchen ziehen.
10) Den weißen Probenstift etwa eine Sekunde lang vollständig in die Capture- Lösung eintauchen.
11) Den Probenstift vorsichtig aus dem Probenröhrchen herausziehen.
12) Anschließend den Probenstift auf das Schutzkappenoberteil (oder eine andere feste Unterlage) aufsetzen und senkrecht (um ein Abbrechen des Stifts zu vermeiden) unter gleichmäßigem Druck vollständig in die Küvettenkammer hineindrücken. An dieser Stelle kann der Test für bis zu 48 Stunden unterbrochen werden.
13) Den oberen Teil des Pens unter Druck im Uhrzeigersinn bis zum Anschlag gegen das Unterteil drehen. Dabei wird die Aluminiumfolie der Reagenzkammer mit dem scharfen Ende des Probenstifts aufgeschlitzt und die Kammer geöffnet.
14) Pen mindestens zehnmal kräftig schütteln. Dadurch wird die Probe mitdem Reagenz vermischt (Schaum entsteht und die Farbe schlägt auf gelbgrün um).
15) Pen unverzüglich in die Messkammer des HY-LiTE® Luminometers einsetzen und den Deckel schließen, um die Messung zu starten.

Einfluss von Fremdstoffen
Chemische Zusatzstoffe und Verunreinigungen wie z. B. FSII und Rostschutzmittel können die Wirksamkeit der Capture-Lösung und der HY-LiTE-Reaktion beeinflussen
und zu niedrigeren Ableseergebnissen als erwartet führen. Biozide zur Behandlung von verunreinigtem Kraftstoff können die chemische Reaktion in Abhängigkeit von ihrer Konzentration und der Art des jeweiligen Biozids in dem Kraftstoff beeinflussen.
Die Wirkung von Kathon FP1.5 bei 100 ppm w/w und Biobor JF bei 270 ppm w/w in Kraftstoff ist untersucht worden, wobei keine wesentliche Beeinträchtigung des HY-LiTE-Tests festgestellt wurde.

Hinweise
• Weil ATP eine weit verbreitete Substanz ist, dürfen folgende Teile nicht mit den Fingern berührt oder anderweitig kontaminiert werden: Pipettenspitzen, Deckel oder Rand der Schutzkappe mit der Capture-Lösung sowie der weiße Probenstift.
• Das Öffnen der versiegelten Pipettenbeutel sollte mit einem geeigneten sauberen Werkzeug (Schere oder Messer) geschehen. Um die Gefahr einer Verunreinigung der Pipetten zu verringern, das Kolbenende einer Pipette aus dem geöffneten Beutel herausdrücken und die Pipette erst dann ergreifen, um sie herauszuziehen.
• Ein Beschriften oder Bekleben des Pens mit Etiketten darf nicht im Bereich des Messfensters für die Lichtreaktion erfolgen, also dort, wo der Kunststoff klar und durchsichtig ist.
• Um eine Beschädigung des Luminometers zu vermeiden, den weißen Probenstift vollständig in den Pen eindrücken und beide Teile des Stifts bis zum Anschlag fest zusammendrehen.
• Die schwarze Kappe der Reagenzkammer nicht festhalten oder drehen. Andernfalls könnte der Pen undicht werden.
• Bei der Handhabung der Kraftstoffproben und bei der Behandlung mit der Capture-Lösung können Handschuhe getragen werden. Bei der Handhabung des HY-LiTE Probenstiftes (Schritte 8 bis 13) dürfen jedoch keine Handschuhe getragen werden.
• Für die Testdurchführung ist die Verwendung spezieller Probengefäße vorgesehen (Nalgen Art. Nr. 2104-0032 oder 332189-0032). Andere Probengefäße sind eventuell ebenfalls geeignet, aber Hersteller hat die Testleistung mit anderen Gefäßen nicht geprüft. Die Verwendung von Glasgefäßen wird nicht empfohlen.
• HY-LiTE® Pens können mit dem normalen Hausmüll entsorgt werden.
• Technische Änderungen des Tests oder des Kits entsprechend dem technischen Fortschritt vorbehalten.
Stand 03-2020

4260618280850
12 Artikel

Besondere Bestellnummern

ean13
4260618280850

Vielleicht gefällt Ihnen auch

Bitte übermitteln Sie uns Ihren Wunsch:

Preis vorschlagen

Original price: 857.14 €

 

* benötige felder

Vielen Dank. Wir prüfen + melden uns bei Ihnen.